Warum ein Auto mit Gas fahren sollte

Unsere Umwelt ist ein Gut, das es zu schützen lohnt – das gilt auch bei der Nutzung von Kraftfahrzeugen. Die Pole schmelzen und das Klima erwärmt sich in bedrohlicher Weise. In allen Bereichen des Energieverbrauches werden Lösungen gesucht, die die Luft und damit das Klima auf unserer Erde nicht belasten. Gerade die Autos verbrauchen viel Benzin, durch dessen Verbrauch umweltschädigende Stoffe in die Luft gelangen. Der Umstieg auf eine umweltverträgliche Alternative ist deswegen für viele Menschen heute ein großes Argument. Die Lösung heißt Gas. Aber der Faktor Umwelt ist nicht der einzige Grund, warum viele Autofahrer und -fahrerinnen auf Biogas im Tank umsteigen.

Read more

Die leistungsstärksten Kraftfahrzeuge

Manchmal müssen immens schwere Gegenstände von A nach B gefahren werden. Diese sind meist auch sehr groß und können auf den gängigen Transportern, mit der Bahn, per Schiff oder mit einem normalem Flugzeug nicht transportiert werden. Eine ganz spezielle, auf sperrige Lasten ausgerichtete Art des Transportes ist hierbei gefordert, es handelt sich um den Schwerlasttransport. Dieser wird auch Schwer- und Großraumtransport genannt. Die Kraftfahrzeuge, die hier zum Einsatz kommen, sind die leistungsstärksten Kraftfahrzeuge, die es überhaupt gibt.

Read more

Biodiesel als Alternative zu Autogas

Autogas ist in Deutschland mittlerweile etabliert. Es gibt einen starken Anstieg an umgerüsteten PKW und neuen Gastankstellen. Dieses Flüssiggas (ein Butan/Propan-Gemisch) wurde ursprünglich verbrannt, weil es als wertloser Abfall bei Erdgas- und Erdölförderungen sowie von Raffinerien von Mineralölen (Benzin, Diesel..) angesehen wurde. Seit Jahrzehnten wird es allerdings als Energieträger genutzt – wie eben bei Fahrzeugen mit Otto-Motoren. Es gibt aber auch Alternativen zu diesem Gas, das bei der ansteigenden Rohstoffknappheit von Vorteil ist.

Biokraftstoff: Nachhaltige Energieversorgung

Es gibt Möglichkeiten, aus anderen Neben- bzw. Abfallprodukten, wie es das Autogas ist, ebenfalls Kraftstoff herzustellen. Und diese sind keine Nebenprodukte von Rohstoffen wie Erdöl, die nur begrenzt zur Verfügung stehen. Es ist zum Beispiel möglich, aus gebrauchtem Pflanzenöl Biodiesel zu gewinnen. Pflanzenfett fällt in rauen Mengen unter anderem in der Gastronomie an – und bevor es entsorgt wird, kann es genauso gut durch ein spezielles Verfahren in Biokraftstoff umgewandelt werden. Das macht beispielsweise die amerikanische Firma Green Gallon Solutions, die von der deutschen Firma Prosperia finanziell unterstützt wird. Durch kurze Anlieferungs- und Auslieferungswege wird die grüne Energie nachhaltig verteilt.

Vorteile von Biodiesel gegenüber Autogas

Autogas ist vor allem deshalb beliebt, weil die Steuern hier deutlich geringer sind als bei normalem Kraftstoff. Bislang wird es mit 18 Cent/kg (was ungefähr 9,74 Cent/l sind) besteuert. Das ist aber nur noch bis 2018 so; danach wird auch hier die Steuer angehoben auf stolze 40,9 Cent/kg (was etwa 22,1 Cent/l entspricht). Damit liegt die Steuer nur geringfügig unter dem Steuersatz für Biokraftstoff (aktuell 45,03 Cent/l). Durch Auflagen von der Regierung wird der Anteil an Biokraftstoff immer weiter steigen, da die Beimischungsquote von Biodiesel zu Mineralöl ebenfalls kontinuierlich erhöht werden soll, um die Emissionen zu verringern. Im Jahr 2007 hatte Biodiesel einen Anteil im Straßenverkehr in Deutschland von bereits 7%. Kraftstoffe aus nachwachsenden und nachhaltigen Rohstoffen werden in Zukunft immer weiter gefördert werden, sodass eine Umrüstung auf diesen Kraftstoff anzuraten ist.

Autoreparaturen günstiger

Einen kleinen Autounfall hat wahrscheinlich jeder schon einmal erlebt. Bereits bei den kleinsten Kratzern, kann die Reparatur ziemlich teuer werden. Dabei steht man oft vor der schwierigen Entscheidung, ob man die Versicherung einschalten soll oder nicht. Nimmt man die Versicherung in Anspruch, so entstehen zwar zunächst keine hohen Kosten, sondern nur die Selbstbeteiligung, allerdings kann der regelmäßige Versicherungsbeitrag erhöht werden, sodass man insgesamt höhere Kosten zu tragen hat. Read more

VW Touran voll im Trend

Will man sich ein neues Auto kaufen, so steht man vor einer durchaus schwierigen Entscheidung. Welche Automarke soll es sein? Ein Audi, ein BMW; ein Mercedes oder doch lieber ein VW? Welches Modell bevorzugt man? Einen A3, eine Mercedes C Klasse oder einen VW Touran? Soll man ein gebrauchtes Auto kaufen, einen Jahreswagen oder einen Neuwagen? Ist Diesel oder Benzin Kraftstoff günstiger? Read more

Die großen Vorzüge der Elektroautos

Die Elektroautos werden heutzutage in der Presse stark diskutiert. Es ist fraglich, ob sich die vielen Vorzüge, die ein derartiges Auto mit sich bringt, auch in der Zukunft als empfehlenswert erweisen. Im Moment stehen zunächst die Kostenvorteile im Vordergrund. Das Elektroauto wird mit einer Batterie betrieben, Read more

Kfz-Versicherung bei Autogas

Sobald man den Führerschein in der Hand hält und alleine Auto fahren kann, nimmt man aktiv am Straßenverkehr teil, und setzt somit sich selbst und andere Risiken aus. Gegen die daraus resultierenden finanziellen Folgen, sollte man sich unbedingt ausreichend mit der so genannten Kfz-Versicherung absichern. Read more

Umbauen und Nachrüsten

Wenn man sich nun entschlossen hat, sein Auto auf Autogas umzustellen, tut man dies meist wegen dem Kostenfaktor. Denn das Autogas ist wesentlich billiger als das Benzin oder als Diesel. Die einmaligen Umbaukosten sind zwar hoch allerdings hat man nach einigen Monaten den Ausgleich geschaffen. Read more